Immer mit der Ruhe
Bitte habe einen Moment Geduld
Große Inhalte werden geladen
.. !! :)
07. Mai 2017

Streckencheck im oberen Deutschlandteil

Eine Ultralangstrecke mag gut vorbereitet sein und so ging es am letzten Sonntag mit wenigen Stunden Schlaf um 04:00 Uhr in der Nacht los Richtung Flensburg. Nach vielen Stunden im Fahrradsattel in den vorangegangenen Tagen sollte der Beifahrersitz von Teamchef Bert genutzt werden, um einen Teil der Strecke des Race across Germany im Auto abzufahren. Natürlich gab es eine Menge auf der Fahrt nach Flensburg zu besprechen und auch auf der Strecke wurde vieles durchdacht und weitergedacht. Unter anderem wurde eine neue Methode der Navigation getestet und ein neues Getränk erprobt, welches alternativ zu Cola eingesetzt werden kann. Bert konnte es sich nicht entgehen lassen, die Strecke im Heimatland unabgefahren dem Rennbetrieb Ende Juni zu überlassen. Dann sollen die 1100 Kilometer von Flensburg nach Garmisch-Patenkirchen nonstop auf dem neuen Zeitfahrrad und Rennrad zurückgelegt werden. Der bis zum Harz abgefahrene Streckenteil hat im Auto über viele kleine Landstraßen ca. 11 Stunden gebraucht, beherbergt eine Menge Navigationsarbeit für das Team und ist vorwiegend flach. Am heimischen Trainingsanstieg nach Marke lässt sich das Ultracycling-Rennen live miterleben. Wann genau der Anstieg nach ca. 480 Kilometern befahren wird, steht noch nicht fest. Das Rennen startet aber sicher am Freitag den 30. Juni und wird seit Monaten intensiv mit dem Team vorbereitet !! :)
 

Blog-Archiv

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background